Mr.Grey

2016

Ein verdienter Platz in der Hall of Fame ist der Opel Adam, alias “Mr.Grey” von Anke. Aufgenommen habe ich den Opel Adam das allererste mal 2016 auf einem Opeltreffen, wo noch nicht so viel von seinem heutigen Antlitz zu sehen war. Auch das es Anke mit Ihrem heutigen Ehemann Sascha ein Showfahrzeug planten, war keinem Bewusst und es hätte auch in der heutigen Zeit niemand geglaubt. Es war keine Spur von all diesem was bis 2021 mit Ihrem Mr.Grey optisch passierte, zu erkennen. Für viele war er damals am Ende der Saison nur ein grau-roter Adam mit einem Mr.Grey Kennzeichen, einem Sportfahrwerk und schwarz glänzenden Felgen – mehr nicht.

 

2017

Mit 2017 hatte bestimmt niemand gerechnet. 2017 war der Adam mit einem Konzept überzogen, sogar an den Blinkern findet sich der Mr.Grey Schriftzug bis heute wieder. Er bekam vom bekannten Airbrusher Nitrografx aus Bielefeld ein geniales Airbrush verpasst, so das es langsam nach einem Themenfahrzeug ala “Mr.Grey” aussah. Selbst beim Produktionunternehmen, wo der Mr.Grey in Wirklichkeit mit “Fifty Shades of Grey”  vertreten war, wurde eine Genehmigung eingeholt, um diesen “geschützten” Namen mit all seinen Feinheiten der Serie zu verbauen und noch wichtiger, ohne Klage nutzen zu dürfen! Hut ab, denn es blieb dabei nicht nur bei einem Telefonat in Deutschland und nur wenige Menschen hätten so ein Biß um in den USA eine Genehmigung einzuholen! Der Adam bekam Aufmerksamkeit, aber noch lange nicht, was bis 2021 noch passieren durfte.

 

2018

Wie auf den Bilder zu sehen gab Anke und Ihr Freund nach dem Saisonende 2017 Gas. Der Adam wurde, wie auf den Bilder zu sehen, mit einer 4 Kolben Brembo Bremsanlage versehen. Der Innenraum erfuhr, ganz nach Ankes Vorgaben, eine Erneuerung mit Leder und Alcantara. Für die Ohren von Anke und Sascha gab es im Innenraum auch was neues, der erste Musikausbau wurde im kleinen Adam realisiert. Wie auch auf den Bildern zu sehen, bekam der Adam neue 19 Zoll Felgen der Marke Schmidt Evolution mit passenden Hankook Ventus S1 EVO Pneus in der Dimension 215/35 ZR19 spendiert. Kleiner Spoiler: Die Felgen, sind sogar noch bis Saisonende 2021 noch auf dem Mr. Grey drauf – Nur auch nicht mehr in der Serienlackierung, aber dazu an geeigneter Stelle später mehr.
Der Adam von Anke & Sascha ist zu einem schönen Themenfahrzeug mutiert, auch in diesem Jahr heimste sich der kleine Rüsselsheimer mit amerikanischen Namen mehrere Pokale verdient ein. Nein, hier darf niemand von den Pokalanwärtern neidisch oder gar sauer sein, auch wenn man hier und da ein paar Sticheleien hört, denn an diesem Adam passt soweit alles, an alles wird gedacht und kleinste Details in das Design mit einbezogen. So oder so sind seine Gegner, wenn man es so nennen darf oder sollte in diesem Segment was der kleine Wagen vertritt, äußerst rar. Der Mister ist halt ein Design-mäßig raffiniert ausgeklügeltes Themenfahrzeug, was man in den kommenden Jahren immer mehr sehen wird.

2019

2019 kam Mr.Grey mit einem Update zur neuen Saison. Der in der Nähe ansässige „Airbrush-Meister“ von Nitrografx, durfte sein können für diese Saison nochmals unter Beweis stellen und wieder Hand am Mr.Grey nach Ankes Design-Wünschen anlegen. Hier wurde unter anderem die Strebe am Frontgrill im Design des Innenraums gebrusht und somit fand man das innere Design optisch auch vorne an der Front des kleinen Rüsselsheimer wieder. Weitere Feinheiten findet Ihr sicherlich in der Galerie! Fahrwerkstechnisch wurde bei dem Mister hochgradig aufgerüstet. Statt der H&R Federn, fand sich dort ab jetzt ein V3 Gewindefahrwerk der Firma KW wieder. Dieses Update musste sein, da bei Mr.Grey im Motorraum ein Hardware Upgrade in Form eines Dbilas Flowmaster mit Ansaugung montiert wurde. Des weiteren wurde in diesem Jahr auch der Einbau von Ankes & Saschas zweiten Musikausbau geplant, gebaut und montiert.

 

2020 - 2021

Mit dem Jahr 2020 kam der dritte Musikausbau. Dieses mal wurde komplett mit der Marke Gladen auf Digitale Technik umgestellt. Darüber hinaus wurden noch mehr Lackierarbeiten bei Mr.Grey in Innen-, sowie im Außenbereich vorgenommen. Um das ganze noch abzurunden, kam auch ein komplettes Spoilerpaket zum Einsatz, welchen den kleinen Rüsselsheimer optisch noch näher zum Boden bringt. Die weiter oben schon erwähnten 19 Zoll Felgen der Marke Schmidt Evolution, sowie der Dachspoiler und natürlich auch andere diversen Kleinteile, bekamen auch ein kleines Upgrade spendiert. Hier führt sich der Look aus dem Innenraum, sowie vom Kühlergrill fort.

Nachwort: Es war schön, Anke nach knapp 2 Jahren mit Ihrem Opel Adam wiederzusehen, all die geleisteten Arbeiten, all diese Zeit und Mühen bei dem Streß der derzeit unter den Menschen herrscht. Meine Meinung zu diesem Fahrzeug ist äußerst positiv, es wurde nichts gepfuscht, alles wurde mit Hingabe und Leidenschaft geplant und erstellt. Ein großes Lob an alle Menschen, die an diesem Bau mit beteiligt sind.

Idee, Konzept, Design von Mr.Grey by A. Auer

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.